Peter Schindler

Perpetuum Mobile (UA)

Kantate für Sopran, Bariton, gemischten Chor, Streicherensemble und Jazzquartett

Mitwirkende

Konzerte

  • 13.11.2021, 20:00 Uhr St. Vituskirche, Heidelberg TicketsVorverkaufsstellen 

    Vorverkaufsstellen

    • Telefon: 01805 700 733
    • Rhein-Neckar-Zeitung Geschäftsstelle HeidelbergWebseite: https://www.rnz.deTelefon: 06221 519-0Adresse: Neugasse 4-6, 69117 Heidelberg
    • Zigarren GrimmTelefon: 06221 / 20909Adresse: Sofienstr. 11, 69115 Heidelberg
    • Bücherstube an der TiefburgWebseite: http://www.buecherstube-handschuhsheim.de/Telefon: 0 62 21 / 47 55 10Adresse: Dossenheimer Landstr. 2, 69121 Heidelberg-Handschuhsheim
  • 14.11.2021, 19:00 Uhr Liederhalle, Mozartsaal, Stuttgart TicketsVorverkaufsstellen 

    Vorverkaufsstellen

    • Webseite: https://www.easyticket.deTelefon: 0711 / 2 555 555
    • i-punktTelefon: 0711 / 2228-243Adresse: Königstraße 1A, Stuttgart

Die Kantate „Perpetuum mobile“ ist das neueste Werk des bekannten Komponisten und Musikers Peter Schindler. Er hat Texte aus der berühmten mittelalterlichen Handschrift Codex Buranus vollkommen neu zusammengestellt und als abendfüllendes Werk für Solisten, Chor, Streichensemble und Jazzquartett neu in Szene gesetzt. Entstanden ist ein spannendes Crossover-Oratorium mit einem berauschenden Kaleidoskop unterschiedlichster Klangfarben und Stimmungen. Wie immer bei Peter Schindler bedient sich seine Musik zahlreicher Stilmittel. Homophone Sätze und polyphone Fugen kommen ebenso vor wie Volkslieder, Popballaden oder jazzinspirierte Stücke. Auch Anklänge an mittelalterliche Musik der Quint- und Organum-Zeit der Notre-Dame-Epoche sind hörbar.
Über den Inhalt schreibt der Komponist selbst: „Es geht um Geld, Betrug, Heuchelei, Liebe, Tod, Sucht, Sehnsucht, Spiel, Feiern, Herz und Schmerz. All die Leiden und Freuden des Alltags werden voll zarter wie derber Empfindung beschrieben und führen zu einem einzigen Gedanken: Nichts hat sich in den letzten Jahrhunderten bei den großen menschlichen Themen geändert. Und es wird sich auch nie etwas ändern. Wir erforschen das Weltall, wir verfügen ständig über neue Möglichkeiten der Kommunikation, aber unser Herz, das schlägt noch wie eh und je!“

Aus der insgesamt 254 Lieder umfassenden Sammlung der Prachthandschrift aus Benediktbeuren (codex buranus) wurden insgesamt 44 Lieder ausgewählt und zu 35 Stücken in 4 Akten zusammengestellt.
Akt 1 De mundi statu / Über den Zustand der Welt;
Akt 2 Liber vitae / Buch des Lebens
Akt 3 Flamma amoris / Von Liebe entflammt
Akt 4 Veritas aeterna / Ewige Wahrheit

Zum Namen seines neuen Werks schreibt Schindler: „Der Name des Stückes Perpetuum mobile weist auf die Gesamtkonzeption des Stückes und auf den Inhalt hin: Die Schöpfung hat die Erschaffung der Welt in Gang gesetzt. Diese Welt bleibt ohne weitere Energiezufuhr ewig in Bewegung und Ereignisse kehren immer wieder in Variationen aufs Neue.“

Peter Schindler

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×