Lied der Lieder

Chor- und Orgelmusik zum Hohen Lied Salomonis aus verschiedenen Zeiten und Ländern

Konzerte

  • 25.06.2000, 18:00 Uhr Herz Jesu Kirche, Stuttgart
  • 24.06.2000, 20:00 Uhr Providenzkirche, Heidelberg
  • 23.06.2000, 20:00 Uhr St. Veit Kirche, Gärtringen
  • 22.06.2000, 19:30 Uhr Stadtkirche, Bad Wildbad
  • 10.06.2000, 20:30 Uhr Kapuzinerkirche, Merano, Italien
  • 09.06.2000, 21:00 Uhr Chiesa Maria assunta, Riva del Garda, Italien
  • 08.06.2000, 20:00 Uhr Santuario, S. Felice del Benaco, Italien

Presse

Den Konzertbesucher erwarten ausgesuchte Vertonungen eines der interessantesten Bibeltexte: das Hohelied Salomons, ein wunderschönes Stück alttestamentarischer Liebeslyrik. Das Programm spannt einen Bogen von der Polyphonie der ausgehenden Renaissance eines Leonhard Lechner über portugiesische Musik des beginnenden Barock (de Brito), frühe amerikanische Chorsätze (Billings), britische und kanadische Kompositionen unserer Zeit (Bairstow, Chatman) bis hin zu einer neoromantischen Motette des berühmten Cellisten Pablo Casals. Ein besonderer Akzent wird durch die deutsche Erstaufführung von "cantici canticorum" des israelischen Komponisten Yehezkel Braun gesetzt, ein Werk, in dem sich in gelungener Weise gregorianische Musik mit traditionell jüdischer Musik vereint. Ergänzt wird dieses a cappella Programm an der Orgel durch Peter Lauterbach unter anderem mit Auszügen aus dem Poéme symphonique "Psyché" von César Franck.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×