Ull Möck

Piano

Ull Möck - piano, keyboards, komp., arrangement

Geboren in Stuttgart
klassischer Klavierunterricht ab 10 Jahren, nebenher Gitarre und 2 Jahre Trompete
ab dem fünfzehnten Lebensjahr regelmässiges Combospiel
ab dem siebzehnten Lebensjahr professionelle Unterichtstätigkeit
Von 1981 bis 1985 klassisches Klavierstudium an der Musikhochschule Heidelberg/Mannheim
als Komponist/Arrangeur/Studiomusiker tätig
von 1986-89 Engagements als Pianist und Korrepetitor am Staatstheater Stuttgart (u.a. "Bye bye showbiz", "Linie 1")
seit 1989 Leader des "Ull Möck Trios"
seit 1976 Mitwirkung in unzähligen Formationen, Projekten, Konzerten (in Europa/Übersee u.a. Panama, Argentinien, Bolivien, Brasilien), bei Funk und Fernsehen

Aktuelle Bandprojekte

  • Ull Möck Trio (Fördergabenpreis der Internationalen Bodensee-Konferenz 1996)
  • Trio Arsis
  • Ull Möcks LABYRINTH (Quintett mit Marimba, Trompete, Percussion, Bass und Piano)
  • Lilly Thornton Quartett
  • Peter Lehel Quartet
  • Daniel Messina Trio
  • TQU Quartett
  • Dizzy Krisch Project "Wide Open"
  • TTu Frank Heinz/Ull Möck Duo

Arbeitete mit

  • Pearl and the Jazz's
  • Charly Haigl's Festival Band (2. Preis Jazz Competition Jazzfestival Vienne)
  • Lukas Heidepriem Quartet
  • Joe Viera Sextett (München)
  • Energy Band
  • Frank Kuruc Band
  • The Sting Thing (mit Marco Piludu)
  • Ekkehard Rössle Quartett
  • Pointer Sisters (Jazzopen Stuttgart 2004)
  • Meinhard "Obi" Jenne Group
  • Silvia Droste, Bill Molenhof (New York), Thomas Stabenow, Bernd Konrad, Herbert Joos, Stefan Bauer, Olivier Clerc, David Elias, Ute Lemper, Jochen Feucht, Claus Stötter, Rick Hollander, Jason Seizer, Matthias Erlewein, Klaus Graf, Michael Kersting, Jerome Savary, Max Herre/Philippe Kayser/D.J. Friction (Freundeskreis), WIR, Joo Kraus, Ack van Rooyen, ...
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen.

Den Browser jetzt aktualisieren×